Startseite
Veranstaltungen
Online-Anmeldung
Anmeldeformular
Ergebnisliste
Ergebnis Schüler
Ergebnis 100km
Richtzeitenläufer
Presse-Artikel
Fotos
Videos
Forum
Wertungsmodus
Der Abschluss
Vorstand
Sponsoren
HSC-Newsletter
Datenschutz
Datenverwendung
Impressum
Hochstift-Cup-Bote
Ergebnisse mobil
   Anleitung mobil



Zeitdieb-Klostermann

Hallo da draußen und drinnen an den digitalen Empfangsgeräten! Sehr verehrte, interessierte Leserschaft. Ein moin moin an all die zufälligen Surfer - und wenn schon denn schon -Innen - die ihr euch bei der Suche nach zweifelhaftem Vergnügen im Netz aus Versehen auf meine Seite verirrt habt. Sowie last but not least, liebe Hochstift-Cup-Freunde!

Einleitung zu lang? Ich komme nicht zum Punkt? Ihr habt anderes zu tun als euch ellenlange, elegische Einführungen eines eigentlich eifrigen Hochstift-Cup-Boten in die Denkmurmel zu verstauen? Ihr fühlt euch jetzt vielleicht ein wenig unter Druck, weil ihr verehrte, laufende Hochtsift-Cup-Leserschaft euch noch nicht endscheiden könnt, ob ihr hier weiterlesen sollt oder ob dies einfach eine Zeitverschwendung ist? Oder, um es noch direkter zu schreiben
IHR HABT ANGST, DASS ICH EUCH DIE ZEIT STEHLE?

Ja, Zeit stehlen. Dieser Gefahr sind wir überall ausgesetzt. Denn überall will man uns die Zeit rauben: Beim Bäcker kramt die rüstige Seniorin seit nun schon gefühlten 2 Stunden nach dem 10 Cent-Stück in Ihrem Portemonnaie. Die 3 jugendlichen Autofahrer machen die Zapfsäule nicht frei, weil sie nun schon seit einer Ewigkeit vor dem Getränkeregal in der Tanke stehen und sich nicht für den Bölkstoff des Abends endscheiden können. Und unser unbekannte Laufkollege belegt nun schon seit 10 Minuten die Toilette, vielleicht weil er zu Hause keine hat, und der Lauf beginnt in 5 Minuten !

Ihr seht, uns bleibt nicht nur wenig Zeit auf unserem Planeten, dem auch bald die Luft ausgeht, nein viel schlimmer, sie wird uns auch überall gestohlen. Eine gute Idee ist es deshalb natürlich, sich ein paar wertvolle Minuten des Lebens wieder zurück zu holen. Und was wäre eine passendere Gelegenheit als dies beim Wildschütz Klostermann Lauf in Lichtenau zu tun? Der Hermann Klostermann hat im 18. Jahrhundert der Obrigkeit das Wild gestohlen und zum wenigstens Teil den Bedürftigen gegeben (so die Legende). Wir könnten uns beim Laufen in Lichtenau mal wieder ein wenig entspannen, einfach mal die Landschaft genießen, ein paar Windräder zählen. Wir könnten uns die Zeit sozusagen zurückstehlen bzw. zurücklaufen! Und dann können wir auch in der nächsten Woche wieder gelassen beim Bäcker stehen. Vielleicht hat die Seniorin ja bis dahin das Geld gefunden, die Jungs an der Tanke haben ihr Bier gewählt und unser Laufkollege hat seine Sitzung beendet...

Und denkt dran:
Hochstift-Cup - Alles andere sind nur Volksläufe...
Euer Hochstift-Cup-Bote
Johannes